Interkulturelle Begegnung „Zwischen Generationen. Gespräche über Kunstmuseen“

Die Veranstaltung fand am Samstag, den 9. August 2014 im Diakonie Düsseldorf „zentrum plus“ Lichtenbroich statt. Interkulturelle Begegnung „Zwischen Generationen. Gespräche über Kunstmuseen“ wurde vom AIKO e.V. organisiert, deren Zweck die Förderung der sozialen Integration, Kommunikation und Partizipation der Menschen mit Migrationshintergrund dient und gefördert aus Mitteln des Landes NRW - Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales. Es ist bekannt, dass Kunst und Kultur, aktive Kulturnutzung sind Schlüssel für Integration in verschiedenen Altern.

„…Sollten wir nicht Museen besuchen?" - Diese Anregung kam von einigen der ältesten Mitglieder unseres AIKO e.V. Gesagt-getan. Am 9. August 2014, fanden diese Besuche in Düsseldorf statt. Und es tut auch nichts zur Sache, wenn dies nur virtuell passierte. Jeder erlebte reichlich an positiven Emotionen und Eindrücken. Eine Teilnehmerin erzählte über das Filmmuseum, ein anderer Teilnehmer erinnerte sich insbesondere an die Ausstellung von Kunstwerken aus Glas im Hetjens-Museum. Es wurde über das Museum Kunstpalast, über K20, K21 und über die Kunsthalle gesprochen. Ein anderer erinnerte sich an eine Fahrt ins Neandertaler Museum. Interessant war, dass zum Dialog drei unterschiedlichen Generationen und auch gleichzeitig Migranten und Einheimische kamen. Daraus folgten spannende Geschichte und Erinnerungen. Animateurfilme haben eine virtuelle Reise zu Museen noch leibhaftiger und erlebnisvoller gemacht. Die Vorführung des Animateurfilmes war möglich dank der Unterstützung SSK Düsseldorf. Die technische Ausrüstung zu unserer Vereinbarkeit mit den Migranten und zu Durchführung verschiedenen Projekten und Initiativen wurde aus Mitteln der Sparkassenlotterie des RSGV „PS-Sparen und gewinnen“ die Stadtsparkasse Düsseldorf gefördert.

Das war eine schöne Veranstaltung. Die Zeit verflog schnell. Jeder von uns erlebte und entdeckte dieses Land für sich neu, und fand gleichzeitig etwas Interessantes in Deutschland und in der Kultur. Man kann daheim sitzen und im Kreise der Familie Fotos ansehen, oder man kann sich neuen Interessen und Bekanntschaften öffnen. Und in jedem Alter bringt dies Freude ins Leben. Eine der Teilnehmerinnen erzählte über die Kirchen und zahlreiche Denkmale in Kevelaer. Und die Teilnehmer beschlossen, dass den virtuellen Reisen nun reale folgen sollen. Die erste solche Fahrt geht bereits am Samstag, den 16.08.14, in die Stadt Kevelaer, die wegen ihre Geschichte, ihre Architektur und Kirchenbauwerke berühmt ist. Die Leiterin des AIKO e.V. Luise Eichelberg bekundete die weiteren Veranstaltungen. Das ist vor allem BUNTER TISCH, der durch den Integrationsausschuss der Landeshauptstadt Düsseldorf gefördert und mit dem Kooperationspartner Diakonie Düsseldorf „zentrum plus“ Lichtenbroich durchgeführt wird. Die Themen im August 2014: 13.08.2014 Green Cities" - Stadt der Zukunft; 20.08.2014 Deutsch lernen – Düsseldorf entdecken“, 27.08.2014 Die Düsseldorfer Stadtgeschichte“ .Zu diesen Treffen in gemütlicher Atmosphäre ist jeder willkommen, die Teilnahme ist kostenlos. Neue Ideen, Vorschläge und Unterstützung sind immer erwünscht! Mehr Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie auf unserer Webseite oder können Sie unter der Tel.-Nr. 01520 7110354 und unter Email aiko.verein@gmail.com einholen.